Seite drucken

Herzinsuffzienz

 

Das Herz ist unser wichtigstes Organ. Kontinuierlich pumpt es Blut durch den Körper und schlägt dabei etwa 60 bis 100 mal pro Minute. Das entspricht bis zu 115.000 Schlägen am Tag und im Laufe eines 80-jährigen Lebens durchschnittlich ca. drei Milliarden Schlägen.

 

Daher treten Herzerkrankungen häufig auf, vor allem in den Industrienationen. Bei bestimmten Formen der Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) kommt eine Therapie mittels kardialer Resynchronisations-Therapie in Frage.

 

Für betroffene Patienten stellen sich natürlich viele Fragen rund um das Thema „Herzinsuffizienz” und„kardiale Resynchronisations-Therapie”: Wie kann der Arzt Rhythmusstörungen erkennen? Welche Behandlungsmethoden und Therapiemöglichkeiten gibt es?

 

Diese Webseite erläutert wichtige Informationen zu einer kardialen Resynchronisations-Therapie(CRT) und hilft, die Erkrankung besser zu verstehen.

 

Natürlich kann sie den Besuch bei einem Facharzt aber nicht ersetzen – denn so individuell jeder Mensch ist, so gilt dies auch für seine Therapie.

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen daher an den behandelnden Arzt.

 

Er steht Ihnen gerne zur Seite.